Startseite » Branche » News »

Staffelübergabe bei Rosskopf

News
Staffelübergabe bei Rosskopf

Generationenwechsel bei Rosskopf+Partner: Helmut Roßkopf (re.) wechselt in den Aufsuchtsrat. Mit dem Vorstandsteam aus Christin Bergmann (Mitte) und Oliver Schleich (li) führen zwei erfahrene Mitarbeitende das Unternehmen. Foto: Marlen Mieth / Rosskopf + Partner AG
Generationenwechsel bei Rosskopf+Partner: Helmut Roßkopf (re.) wechselt in den Aufsuchtsrat. Mit dem Vorstandsteam aus Christin Bergmann (Mitte) und Oliver Schleich (li) führen zwei erfahrene Mitarbeitende das Unternehmen. Foto: Marlen Mieth / Rosskopf + Partner AG

Mineralwerkstoffspezialist Rosskopf + Partner steht seit März unter neuer Führung: Unternehmensgründer Helmut Roßkopf ist in den Aufsichtsrat der Firma gewechselt. Der bisherige Vertriebsleiter Oliver Schleich rückt in den Vorstand auf und bildet mit der bisherigen Vorständin Christin Bergmann ein Team. »Es muss sichergestellt sein, dass der Vorstand seiner Arbeit nachgehen kann. Zugleich möchte ich dem Unternehmen zur Seite stehen«, erklärt Helmut Roßkopf.

»Für die kommenden Jahre sehe ich Rosskopf + Partner in einem stabilen Prozess. Wir gehen mehr und mehr darauf zu, uns vom klassisch geprägten Handwerksbetrieb zu einem zeitgeistorientierten, Architektur geprägten Industrieunternehmen zu entwickeln. Das bedeutet, wir können Partnern und Kunden weiterhin individuelle Lösungen anbieten und diese zugleich weiterentwickeln. Das dafür notwendige Mitarbeiter-Knowhow haben wir bereits im Haus«, formuliert Schleich optimistisch.

Stiftung wird neuer Eigentümer

Darüber hinaus hat Helmut Roßkopf auch die Unternehmensnachfolge geregelt: Infolge eines intensiven Austauschs mit Marcus Witzke, Vorstand der Hoffnungsträger Stiftung, einigten sich die Parteien auf die Übergabe der Eigentümerschaft durch den Verkauf der Aktienanteile von Helmut Roßkopf. Dieser Schritt ermöglicht es dem Unternehmen, die Bedürfnisse seiner Kunden nachhaltig zu erfüllen, Arbeitsplätze zu sichern und weiterhin eine hohe Wertschöpfung zu erreichen. »Die neu entstandene Kooperation mit der Hoffnungsträger Stiftung ist ein wichtiger Schritt in eine aussichtsreiche Zukunft. Die Stiftung ist nicht nur ein wirtschaftlich starker Partner, sondern engagiert sich intensiv für humanitäre Zwecke. Das christliche Werteverständnis ist mir sehr wichtig«, erklärt Helmut Roßkopf. Damit wird das mittelständische Unternehmen auch auf dieser Ebene an die nächste Generation übergeben. Den Wechsel innerhalb des Vorstands sowie die Unternehmensnachfolge hat Roßkopf bereits seit 2017 geplant.

Als Schreinermeister Helmut Roßkopf 1984 im Großraum Frankfurt am Main die »Bau- und Möbelschreinerei Helmut Roßkopf« gründete, arbeitete er mit geliehenen Maschinen in einer alten Scheune. Heute beschäftigt das Unternehmen 200 Mitarbeitende an Standorten in Obermehler (Unstrut-Hainich-Kreis/Thüringen) und Augustusburg-Hennersdorf (Mittelsachsen/Sachsen). Die Schreinerei hat sich seit der Expansion nach Thüringen und Sachsen nicht nur lokal, sondern auch im Sinne der Projekte stark verändert. Neben Hölzern verarbeiten die Fachleute heute ebenfalls Mineralwerkstoffe, Stein und Keramik u.a. zu hochwertigen Küchenarbeitsplatten und Sonderanfertigungen für Architektur und Handwerk. Die Kundenkreise erstrecken sich von Deutschland und Europa bis nach Jordanien oder in die USA.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »