Startseite » Branche » News »

Sinkende Produktion bei Italiens Maschinenbauern

News
Sinkende Produktion bei Italiens Maschinenbauern

Im Sinkflug: Produktion, Export und Import von Holzbearbeitungsmaschinen in Italien
Der italienische Verband Acimall hat die Schlussbilanz für das Jahr 2012 vorgelegt. Demnach sank die Produktion der Hersteller von Maschinen zur Holzbearbeitung um 7,5 Prozent auf 1.571 Mio. Euro. Ein entscheidender Aspekt dieser Entwicklung sei die Instabilität des italienischen Inlandsmarktes. Der sichtbare Verbrauch an Maschinen sank auf 488 Mio. Euro, das sind 13,7 Prozent weniger im Vergleich zum Jahr 2011. Der Import belief sich 2012 auf 26,6 % des Inlandsverbrauchs. Dabei blieben die Handelsbeziehungen zu den beiden Hauptlieferanten, nach Angaben des Verbandes, »stabil«: 2012 konnten bei den Einfuhren aus Deutschland rund 70 Mio. Euro und bei den Einfuhren aus China 20 Mio. Euro verzeichnet werden.

Im Export mussten die italienischen Maschinenbauer einen geringeren Rückgang von 3,7 Prozent verkraften. 2012 wurden weltweit Maschinen im Wert von 1.231 Millionen Euro verkauft. Viele Mitgliedsunternehmen erzielten Exportquoten, die nur knapp unter der 100%-Marke lägen, berichtet Acimall.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]