News

Simonswerk übernimmt Mehrheit bei Anselmi

Simonswerk, Anbieter von Bändern und Bandsystemen für Türen, wird Mehrheitsgesellschafter bei Anselmi mit Sitz im italienischen Roncade. Das Familienunternehmen aus der Nähe von Venedig beschäftigt rund 40 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 rund elf Millionen Euro Umsatz. In Roncade werden verdeckt liegende Türbänder und Beschläge produziert.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden und soll im Mai dieses Jahres abgeschlossen werden.
Während Simonswerk unter dem Namen »Tectus« seit vielen Jahren verdeckt liegenden Bänder für Wohnraum-, Objekt-, und Haustüren bis 300 kg herstellt, hat sich Anselmi unter anderem auf verdeckt liegende Bänder für leichte Türen bis 60 kg spezialisiert. Daher wird von einer optimalen Ergänzung der Produktbereiche gesprochen.
»Für Simonswerk ist der Erwerb von Anselmi ein weiterer konsequenter strategischer Schritt«, sagte Michael Meier, Geschäftsführer von der Gruppe mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück.
Die Gruppe hatte das Geschäft bereits in den vergangenen Jahren stark internationalisiert. Das Unternehmen ist in 70 Ländern aktiv, der Auslandsanteil am Umsatz lag im Geschäftsjahr 2016 bei 48 Prozent.

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »