Startseite » Branche » News »

Schweizer Fenstermarkt bleibt weiter stabil

News
Schweizer Fenstermarkt bleibt weiter stabil

Laut aktuellem Branchenradar der Analysten Kreutzer, Fischer & Partner, Wien, liegt die Nachfrage nach Fenstern in der Schweiz stabil bei 2,1 Millionen Fensterflügeln. Laut Angaben wuchs 2010 der Absatz für neu errichtete Gebäude um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig gab der Sanierungsmarkt um etwa 0,5 Prozent nach. Der Durchschnittspreis stieg 2010 über alle Rahmenmaterialien um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr und liegt aktuell bei 309 Euro pro Flügel.

Für die beiden kommenden Jahre prognostizieren die Marktforscher prinzipiell gute Aussichten, jedoch keine großen Wachstumsschübe. Bei einem weiter wachsenden Markt im Neubau und einem insgesamt stabilen Absatz in der Sanierung wird mit einer stabilen Nachfrage nach Fenstern in der Schweiz von plus 0,3 Prozent gerechnet. Wachstum sei mittel- und langfristig in erster Linie nicht über eine steigende Nachfrage, sondern nur über einen Mehrwertverkauf möglich.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]