Startseite » Branche » News »

Roto Frank: Kurzfristig keine Auswirkungen durch Brexit

News
Roto Frank: Kurzfristig keine Auswirkungen durch Brexit

Der international tätige Bauzulieferer Roto Frank hat eine offizielle Einschätzung zu den Folgen des britischen Referendums abgegeben: Die mit knapper Mehrheit getroffene Entscheidung der Bevölkerung im Vereinigten Königreich, nach über 40 Jahren die Europäische Union zu verlassen, schade vor allem den Briten selbst. Für den Fenster- und Türenmarkt und damit auch für das Geschäft exportorientierter Hersteller seien kurzfristig dagegen keine großen Auswirkungen des drohenden Austritts zu erwarten, so die Quintessenz der Einschätzung.

Zugleich wurde auf einen generellen Brexit-Effekt hingewiesen. Er steigere erheblich die ohnehin »ausgeprägte weltwirtschaftliche Unsicherheit«, die etwa von der negativen Entwicklung in Russland und Brasilien ausgehe, heißt es weiter.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]