Startseite » Branche » News »

Restrukturierung belastet VBH-Ergebnis

News
Restrukturierung belastet VBH-Ergebnis

Der VBH-Konzern, eines der größten Handelshäuser für Fenster- und Türbeschläge in Europa, erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Konzernumsatz von 746,6 Mio. Euro (Vorjahr: 780,1 Mio. Euro). Der Fehlbetrag im Konzern liegt bei 17,6 Mio. Euro nach 25,7 Mio. Euro im Vorjahr. Diese Zahlen spiegeln die angekündigte Umsetzung der Länderportfoliobereinigung im Rahmen der strategischen Konsolidierung wider, teilte der Konzern aus Korntal-Münchingen mit. Die Sonderbelastungen hätten das Ergebnis mit rund 25 Mio. Euro belastet.

Die wesentlichen Portfoliobereinigungen wurden, laut VBH, bis zum Jahresende 2012 abgeschlossen. So wurden unter anderem die Gesellschaften in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Peking/China, Indien, Griechenland, Slowakei sowie »esco Russland« operativ stillgelegt und die Gesellschaften Singapur, Kuwait und Serbien verkauft.
Auf Grund der Bereinigung des Länderportfolios erwartet der Vorstand der VBH-Holding für 2013 im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang auf 700 Mio. Euro; Beim Ergebnis rechnet das Unternehmen hingegen mit einem deutlich positiven Sprung.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]