Startseite » Branche » News »

Fensterbau Frontale 2022: Renolit zieht Messezusage zurück

Fensterbau Frontale 2022
Renolit zieht Messezusage zurück

Messegeschehen_allgemein
Der Kunststoff-Verarbeiter Renolit stellt auch 2022 nicht auf der Fensterbau Frontale aus. Foto: NürnbergMesse GmbH

Renolit verzichtet auf eine Teilnahme an der Fensterbau/Frontale 2022. »Es ist für uns ein sehr schwerer Schritt, bereits zum zweiten Mal auf unsere Leitmesse im europäischen Markt verzichten zu müssen, aber die Rahmenbedingungen haben leider keinen anderen Schritt zugelassen«, sagt Stefan Friedrich, Leiter der Geschäftseinheit Exterior Solutions.

Die Unsicherheiten im Rahmen der Pandemie, bereits abgesagte Messebesuche zahlreicher Großkunden und nicht zuletzt die Sorge um die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern hätten den Verzicht unumgänglich gemacht, so Friedrich weiter.

Renolit wird Anfang nächsten Jahres neue Mittel und Wege beschreiten, um die für die Messe geplanten Neuheiten seinen Kunden vorzustellen und die fehlende Kommunikationsplattform zu ersetzen.

Mit mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebseinheiten in 20 Ländern und einem Umsatz von 1,032 Milliarden Euro im Jahr 2020 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Worms zu den global führenden Kunststoff-Verarbeitern.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »