Startseite » Branche » News »

Reinhold Röhr ist tot

News
Reinhold Röhr ist tot

Reinhold-Roehr-Europlac-dds-Interview.jpg

Der Geschäftsführer der Röhr Holding in Tettnang und des slowakischen Furnierplattenherstellers Europlac, Reinhold Röhr (48), ist am 10. Mai tödlich mit dem Auto verunglückt. Röhr war ein überzeugter Streiter für den Werkstoff Furnier und u.a. als Vorstand in der Initiative Furnier + Natur IFN engagiert. Reinhold Röhr hinterlässt Frau und drei Kinder.

Auch bei dds und in der Konradin Mediengruppe haben wir den Tod des charismatischen Unternehmers und Furnier-Enthusiasten mit Bestürzung zur Kenntnis genommen. Erst vor kurzer Zeit, in der März- und April-Ausgabe von dds, haben wir Reinhold Röhr zu unterschiedlichen Themen interviewt.

Zu den Beiträgen geht es hier:

www.dds-online.de/gestaltung/werkstoffe/der-werkstoffmacher/

www.dds-online.de/gestaltung/werkstoffe/furnier-gut-fuer-gute-geschaefte/

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »