Startseite » Branche » News »

Wechsel im Supervisory Board: Rehau stellt sich neu auf

Wechsel im Supervisory Board
Rehau stellt sich neu auf

Neben der Ausgliederung von Bereichen in eigene Tochtergesellschaften hat Rehau auch einen Wechsel im Aufsichtsrat vollzogen: Jobst Wagner (r.) hat nach mehr als 20 Jahren an der Spitze des Supervisory Boards des Familienunternehmens zum 1. Juli 2021 das Amt des Präsidenten an seinen Bruder Dr. Veit Wagner übergeben und übernimmt dessen jetzige Funktion als Vizepräsident, Foto: Rehau AG & Co.
Neben der Ausgliederung von Bereichen in eigene Tochtergesellschaften hat Rehau auch einen Wechsel im Aufsichtsrat vollzogen: Jobst Wagner (r.) hat nach mehr als 20 Jahren an der Spitze des Supervisory Boards des Familienunternehmens zum 1. Juli 2021 das Amt des Präsidenten an seinen Bruder Dr. Veit Wagner übergeben und übernimmt dessen jetzige Funktion als Vizepräsident, Foto: Rehau AG & Co.

Die Rehau Unternehmensgruppe stellt Rehau Automotive sowie Rehau Industries als eigene Gesellschaften innerhalb der Gruppe auf.

Der Automobilbereich und die anderen Divisionen unterscheiden sich bezüglich Geschäftsmodell, Kundenstruktur und interner Organisation deutlich voneinander. Die bisherige Division »Automotive« wird daher zu einer eigenständigen Gesellschaft. Die neue Geschäftseinheit erhält mehr Eigenständigkeit, um agiler und wettbewerbsfähiger zu werden. Das heutige Automotive Executive Board (AEB) mit Michael Colberg als Chief Operations Officer (COO) und Stefan Ficht als Chief Financial Officer (CFO), unter der Leitung von CEO Dr. Markus Distelhoff, nimmt weiterhin seine operative Führungsfunktion in der neuen Gesellschaft wahr. Das AEB berichtet künftig direkt an ein eigenes Automotive Supervisory Board, dessen Mitglieder werden William Christensen, CEO des heutigen Group Executive Boards von Rehau, sowie Dr. Martin Zwyssig, CFO der Rehau-Gruppe. Als externer Vertreter wird der langjährige Brose-CEO Jürgen Otto das Gremium ergänzen.

Rehau Industries führt Gebäude-, Fenster-, Möbel- und Indstrielösungen zusammen

Die neue Gesellschaft Rehau Industries bildet das gemeinsame Dach für die weiteren Divisionen: »Building Solutions«, »Window Solutions«, »Furniture Solutions« und »Industrial Solutions«. Außerdem sind in ihr die divisionsübergreifend tätigen Services-Einheiten angesiedelt. Damit sind beide neuen Einheiten optimal aufgestellt für einen marktorientierten, kundenfokussierten Wettbewerb und profitables Wachstum. Rehau Industries wird auch zukünftig von CEO William Christensen geführt.

Gemeinsam mit den bestehenden Gesellschaften Raumedic und Meraxis sowie der kürzlich gegründeten Innovationseinheit »New Ventures« bilden diese künftig die starken Säulen der Rehau-Gruppe. Der Übergang in die neue Struktur mit den beiden Gesellschaften Rehau Automotive sowie Rehau Industries soll im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen sein.

Staffelübergabe im Aufsichtsrat

Gleichzeitig übergibt Jobst Wagner nach mehr als 20 Jahren an der Spitze des Supervisory Boards des Familienunternehmens zum 1. Juli 2021 das Amt des Präsidenten an seinen Bruder Dr. Veit Wagner und übernimmt dessen jetzige Funktion als Vizepräsident.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »