Startseite » Branche » News »

ProHolzfenster und FNR vereinbaren engere Vernetzung

News
ProHolzfenster und FNR vereinbaren engere Vernetzung

Vertreter von BPH und FNR wollen sich gemeinsam für die zunehmende Verwendung von Holz im Bauwesen stark machen: (v. l.) BPH-Geschäftsführer Heinz Blumenstein, Caroline Brauer, Florian Boenigk, Andreas Brückner und Birgit Herrmann
Der Bundesverband ProHolzfenster (BPH) und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen. Bei einem Treffen im mecklenburgischen Gülzow einigten sich die Verbandsvertreter auf eine künftig noch stärkere Vernetzung. Die FNR sieht den Bundesverband ProHolzfenster als einen wichtigen Verbündeten in der Kommunikation für eine verstärkte Holznutzung im Bauwesen. Gemeinsame Veröffentlichungen wurden ebenso diskutiert wie die Mitarbeit des BPH bei der Neuauflage des Ratgebers »Bauen aus nachwachsenden Rohstoffen«. Zudem soll der Bundesverband ProHolzfenster als Schnittstelle für die FNR zum Ausbau der Kontakte zu Handwerkern und Fensterbauern dienen.

Die FNR will ihre Maßnahmen im Bereich der Unterstützung der stofflichen Nutzung von Holz ausbauen. Birgit Herrmann, Referentin Bauen und Wohnen bei der FNR, erklärte hierzu: »Die energetische Nutzung von Holz wurde sehr gefördert. Nun will das Bundeslandwirtschaftsministerium die stoffliche Nutzung mehr in den Vordergrund stellen.«
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »