Startseite » Branche » News »

Zehn Jahre German Windows in Sachsen: Produktion ab Stunde eins

Zehn Jahre German Windows in Sachsen
Produktion ab Stunde eins

GWindows_21-04_Eingang_web.jpg
Seit 2011 investiert German Windows regelmäßig in seine Produktionsstätte in Ottendorf-Okrilla nahe Dresden. Foto: German Windows

Am Produktionsstandort Ottendorf-Okrilla von German Windows gibt es Grund zum Feiern: Zehn Jahre sind für den Münsterländer Fensterhersteller aus Südlohn seit der Übernahme der insolventen Dresdner Fensterbau GmbH vergangen. Damals im Jahr 2011 kontaktierte der Insolvenzverwalter German Windows und fragte nach, ob Interesse bestünde, den nordöstlich von Dresden gelegenen Betrieb aufzukaufen. Das Familienunternehmen wagte die Investition.

»Besonders vorteilhaft war für uns, dass wir mit dem Kauf neben den Gebäuden auch sämtliche Maschinen und EDV-Systeme erworben haben«, erinnert sich Marc Schiffer, Gesamtvertriebsleiter bei German Windows. Auch von der Belegschaft übernahm der neue Eigentümer  insgesamt 25 Beschäftigte, die dank langjährigen Erfahrungen vor Ort sofort ihr Know-how gewinnbringend einbrachten. Kein Wunder also, dass direkt am ersten Tag unter neuer Fahne das erste Fenster am neuen Standort vom Band rollte.

Schrittweise Modernisierung

Nach und nach wurde die Produktion modernisiert und erhöhten Standards angepasst – zum einen durch verschiedene Umbauten oder Investitionen in neue Maschinen wie etwa zuletzt im Frühjahr 2021. Mithilfe praxisnaher Schulungen, welche die unterschiedlichen Herstellungsprozesse Schritt für Schritt vermittelten, wuchs das Team in Ottendorf schnell zusammen.

Das breit gefächerte Produktportfolio von German Windows überzeugte auch in Sachsen zahlreiche Fachhändler. In Konsequenz entstand 2019 mit einem neuerlichen Unternehmenskauf – diesmal des insolventen Holzspezialisten Sachsenfenster – ein weiterer Standort im nur knapp 30 Kilometer entfernten Rammenau. Sowohl dort als auch in Ottendorf-Okrilla gilt das renommierte Familienunternehmen heute als verlässlicher Arbeitgeber in der Region. Die Belegschaften hier sind inzwischen auf jeweils rund 60 Mitarbeiter angewachsen.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »