Startseite » Branche » News »

Kunde aus China kauft bei Homag über 300 Maschinen

News
Kunde aus China kauft bei Homag über 300 Maschinen

Die Homag Group, Schopfloch, hat einen Großauftrag über 307 Einzelmaschinen aus China erhalten. Kunde ist der chinesische Möbelhersteller Oppein mit Sitz in Guangzhou, der bei dem schwäbischen Maschinenbauer eine Bestellung mit einem Auftragswert von über 30 Millionen Euro getätigt hat.

Der in der Homag-Geschichte historische Auftrag umfasst 79 Maschinen zur Plattenaufteilung, 103 Kantenanleimmaschinen sowie 125 CNC-Maschinen, von denen 33 aus dem chinesischen Werk der Gruppe kommen. Wenn die Maschinen dieses Auftrags ausgeliefert sind, setzt Oppein über 1.000 Maschinen des zum Dürr-Konzern gehörenden Unternehmens in der Produktion ein. Homag in China und Oppein verbindet bereits eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft.
Pekka Paasivaara, Vorstandsvorsitzender der Homag Group: »Dieser Auftrag untermauert unsere Position als klare Nummer Eins unserer Branche in China. Wir sind in diesem sehr wichtigen Markt stark vertreten, produzieren vor Ort und verfügen über ein leistungsfähiges Vertriebs- und Servicenetzwerk.«
Oppein wurde vor 23 Jahren in südchinesischen Guangzhou gegründet und hat sich zum größten Möbelhersteller in Asien entwickelt. Produktschwerpunkte sind Küchen, Bademöbel und Garderoben.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »