Startseite » Branche » News »

Konjunktur Bayern: Bester Herbst seit 20 Jahren

News
Konjunktur Bayern: Bester Herbst seit 20 Jahren

FSH_Bayern_Ertragslage_nach_Bezirken.jpg
Ertragslage im bayerischen Schreinerhandwerk nach Bezirken im Herbst 2018 FSH Bayern

Die konjunkturelle Lage hat sich für die bayerischen Schreiner im Herbst 2018 ausgehend vom hohen Niveau des Vorjahres weiter verbessert, teilt der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH) in seiner aktuellen Konjunkturumfrage mit. So stieg die Auftragsreichweite nochmals stark, und beträgt nun 9,1 Wochen (Vorjahr: 8,2 Wochen). Damit hat sie einen Rekordwert erreicht, der sogar das bisherige Spitzenergebnis aus dem Jahr 2012 (8,8 Wochen) übertrifft. Seit mehr als 20 Jahren wurde im Herbst kein vergleichbarer Wert gemeldet.

Auch die Zahl der Betriebe mit einer positiven Umsatzerwartung für die nächsten sechs Monate hat sich nochmals erhöht. Allerdings fallen die Ergebnisse je nach Betriebsgröße, Fertigungsschwerpunkten und regionaler Lage der Unternehmen zum Teil unterschiedlich aus. Da sich an der Herbst-Konjunkturumfrage zahlreiche Betriebe beteiligt haben, sind repräsentative Konjunkturaussagen für das bayerische Schreinerhandwerk möglich.

Ein ähnliches Bild ergibt sich nach den aktuellen Umfrageergebnissen bei der Ertragslage. Diese wird im Herbst 2018 von deutlich mehr als der Hälfte (57 Prozent) mit »gut« oder »sehr gut« beschrieben. Lediglich 2,5 Prozent geben der eigenen Ertragslage eine schlechte Bewertung.

Mehr Informationen zu den bayerischen Innungsschreinern unter www.schreiner.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]