Startseite » Branche » News »

Koch und Dr. Keller kooperieren

News
Koch und Dr. Keller kooperieren

Koch_Sprint_select.line_web.jpg
Einseitige Maschinen wie das BAZ »Sprint Selevt.Line« stehen neben Dynma-Produkten im Fokus der Vertriebskooperation von Koch und Dr. Keller Foto: Koch Technology GmbH & Co. KG

Das Maschinenbauunternehmen Koch und Dr. Keller, Händler für Holzbearbeitungstechnik, sind eine Vertriebskooperation eingegangen, um Holzbearbeitungsmaschinen von Koch im süddeutschen Raum stärker zu etablieren. Bei der Zusammenarbeit steht vor allem die Vermarktung von einseitigen Maschinen im Fokus. Diese werden für die Fertigung von Losgröße 1 oder Kleinserien eingesetzt und sind somit ideal für den Einsatz in kleinen bis mittelgroßen Handwerksunternehmen geeignet. Neben einseitigen Bohr- und Dübeleintreibautomaten bietet die Standardproduktlinie von Koch auch Maschinen für die Kantenbearbeitung von Schmal- und Sonderteilen, Kappsägen und kleine Durchlaufbohrmaschinen. Für die Möbelmontage vertreibt der Maschinenhersteller exklusiv in Deutschland Pressen des spanischen Herstellers Dynma. Abgestimmt auf verschiedenste Fertigungsgrößen umfasst das Angebotsspektrum Korpuspressen, Türen- und Rahmenpressen, sowie Schubkastenpressen. Dr. Keller handelt im Rahmen der Zusammenarbeit sowohl mit Koch- als auch mit Dynma-Produkten.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Messe-Ampel 2022

messe_eingang_salone_del_mobile_web

dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »