News

J. Schmalz erweitert Bürokapazitäten in Glatten

Das neue Schmalz-Bürogebäude B2 wird sich an das bestehende Gebäude B1 angliedern
Der Vakuumtechnik-Hersteller Schmalz errichtet am Standort Glatten ein neues Forschungs- und Versuchszentrum mit Büroräumen. Die Geschäftsführung, Vertreter der Gemeinde und beteiligte Baufirmen haben die Baustelle jetzt mit einem gemeinsamen Spatenstich feierlich eröffnet.

Das Unternehmen investiert rund vier Millionen Euro in die Erweiterung der Bürokapazitäten. Das Projekt wird über eine Gesamtfläche von 2.900 Quadratmetern verfügen. In dem Gebäude sollen 120 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Projekt ist nach Angaben der Geschäftsführung ein klares Bekenntnis zum Firmenstandort Glatten. »Wir bauen für die Zukunft und in die Zukunft«, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Kurt Schmalz anlässlich des Spatenstichs.
Der Vakuumtechnik-Spezialist will mit dem Bauprojekt vor allem dem Wachstum an Arbeitsplätzen in den Bereichen Vertrieb, Konstruktion und Entwicklung gerecht werden. Der Einzug in die drei neuen Büroetagen mit jeweils rund 500 Quadratmetern ist ab Dezember 2013 geplant. Mit dem Projekt deckt Schmalz nach eigenen Angaben den Flächenbedarf an Büroarbeitsplätzen für die nächsten drei bis fünf Jahre ab.

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »