News

Homag Group steigert Umsatz um 8 Prozent

Die Homag Group, Schopfloch, konnte im ersten Quartal 2019 ihren Umsatz weiter erhöhen. Der Auftragseingang des Anbieters von Maschinen und Anlagen lag, nach Unternehmensangaben, auf einem soliden Niveau.

Der Umsatz stieg in den ersten drei Monaten um 8 Prozent auf 319 Mio. Euro (Vorjahr: 295 Mio. Euro). Der Auftragseingang erreichte mit 335 Mio. Euro das Niveau der vorangegangenen Quartale, blieb aber hinter dem außerordentlich starken ersten Quartal des Vorjahres (415 Mio. Euro) zurück. Der Auftragsbestand lag zum 31. März bei 622 Mio. Euro. Das operative EBIT ging aufgrund höherer Material- und Personalkosten leicht auf 20,5 Mio. Euro (21,9 Mio. Euro) zurück. Zum 31. März 2019 waren 6.633 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (6.484) in der Gruppe beschäftigt.

»Angesichts der schwächeren Konjunkturentwicklung der letzten Monate, die zu einer Zurückhaltung bei unseren Kunden geführt hat, können wir auf ein ordentliches erstes Quartal 2019 zurückblicken«, erklärt der Vorsitzende des Vorstands Pekka Paasivaara. Dabei habe sich die Marktberuhigung in China aus dem Vorjahr fortgesetzt, während in den USA, in vielen europäischen Ländern sowie in Asien ein guter Auftragseingang zu verzeichnen sei.

Auf der Ende Mai stattfindenden Ligna in Hannover will Homag seine Kunden mit seiner Innovationskraft überzeugen. »Auf rund 5.000 m² Standfläche präsentieren wir ein extrem breit gefächertes Lösungsangebot an Maschinen, Zellen, Systemen, Software und Service für die Holzbearbeitung«, so Paasivaara. Zu sehen sein werden ebenfalls innovative Lösungen im Bereich Oberflächentechnologie, Bauelemente und Holzhausbau.

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »