Startseite » Branche » News »

Holz- und Möbelindustrie erwarten Umsatzrückgang

News
Holz- und Möbelindustrie erwarten Umsatzrückgang

Die Spitzenverbände der Holz- und Möbelindustrie rechnen für das Gesamtjahr 2008 mit einem Umsatzrückgang von bis zu einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2007 lag der Umsatz bei 39,5 Milliarden Euro. Im Holzgewerbe erwartet Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie e. V. und des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie e.V. einen Umsatzrückgang von 2,5 bis 3 Prozent. Im ersten Halbjahr 2008 erwirtschaftete das Holzgewerbe einen Umsatz von 7,3 Milliarden Euro und damit 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Möbelindustrie konnte ihren Umsatz hingegen von Januar bis Juni 2008 um 4,3 Prozent auf 8 Milliarden Euro steigern. Dieses Wachstum sei jedoch hauptsächlich den Segmenten Büro- und Ladenmöbeln zu verdanken.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »