1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Branche » News »

Hawa: neue Chefetage mit neuer Strategie

News
Hawa: neue Chefetage mit neuer Strategie

Hawa: neue Chefetage mit neuer Strategie
Die neuen CEOs von Hawa Sliding Solutions: Ezequiel Di Claudio und Peter Möller Foto: Hawa Sliding Solutions AG

Bei Hawa Sliding Solutions stehen mit Ezequiel Di Claudio und Peter Möller stehen seit 1. Januar 2012 erstmals CEOs an der Unternehmensspitze, die nicht aus der Besitzer- und Gründerfamilie Haab stammen. Als langjährige Mitglieder der Geschäftsleitung kennen sie aber den Betrieb, die Marke, die Partner, die Mitarbeitenden – und vor allem: die Kundenbedürfnisse. »Wir streben eine Weiterentwicklung mit Kontinuität an«, betont das neue Führungsduo.

Die früheren CEOs Gregor und Heinz Haab sehen ihren Wechsel in den Verwaltungsrat als »logischen Schritt«. Während sich vertraute und erfahrene Nachfolger »aus den eigenen Reihen« um das Tagesgeschäft kümmern, können sich die Vertreter der Besitzerfamilien auf strategische Fragen konzentrieren.

Neue Markenstrategie: Aus EKU wird Hawa

Zeitgleich mit der Stabübernahme von Ezequiel Di Claudio und Peter Möller beginnt das Unternehmen, alle Produkte unter dem Markennamen Hawa zu vertreiben. Das gesamte Sortiment der Marke EKU wird auf Hawa umfirmiert. Damit lassen sich alle Massnahmen auf eine starke Marke konzentrieren. »Die klare Markenstruktur vereinfacht etwa Kommunikation und Prozesse für unsere Kunden, Partner und für unsere Mitarbeitenden«, betont Di Claudio. »Der Schritt setzt Ressourcen frei, die wir in unsere Kernkompetenzen investieren.«

Auf der Interzum@home dabei

Neben der Produktentwicklung wollen die neuen CEOs auch die Chancen der Digitalisierung vermehrt nutzen und die Internationalisierung des Unternehmens vorantreiben. »An der Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau Interzum 2021 wollen wir digital auftreten«, verrät Di Claudio. »Unsern Kunden wollen wir dieses Jahr eine neue digitale Plattform bereitstellen, damit sie einfacher mit uns zusammenarbeiten können.« Mittel, die man durch ausgefallene Messeauftritte gespart habe, flössen in den Ausbau des digitalen Angebots.

Optimistischer Ausblick auf 2. Quartal 2021

»Geografisch trauen wir dieses Jahr dem asiatischen Raum einiges zu«, sagt Di Claudio. Er gibt sich trotz Covid-19 verhalten optimistisch: »Unsere Hauptmärkte dürften sich im zweiten Quartal 2021 erholen.« Im globalen Kontext bleibe die Expansion ein Thema.

Di Claudio wie Möller sind überzeugt, dass sich der Markt für die Schiebetechnologie noch ausbauen lässt. »Die Schiebetechnologie ist kein Selbstzweck. Sie ist ein Schlüssel, um Räume neu zu denken. Darum möchten wir beispielsweise der Architekturwelt noch mehr Inspirationen liefern«, stellt Möller klar. Im Austausch mit Architekten, Designern und Baufachleuten will das Unternehmen gesellschaftliche Entwicklungen und Trends proaktiv analysieren und die Lebensqualität der Zukunft gestalten.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »