Startseite » Branche » News »

Handwerker verraten Internet-Strategien

News
Handwerker verraten Internet-Strategien

Das Programm des Internet-Marketing-Tages im Handwerk ist ein Stelldichein von einigen der erfolgreichsten Handwerksbetriebe im Netz
Am 29. Oktober findet im Campus Westend der Goethe-Universität in Frankfurt am Main der »2. Internet-Marketing-Tag im Handwerk« statt. Das Programm ist ein Stelldichein von einigen der erfolgreichsten Handwerksbetrieben im Netz. Die besten Handwerker-Webseiten des Jahres, die erfolgreichsten Social Media Strategien werden vorgestellt. Thomas Issler zeigt, welche Faktoren für den Aufbau einer erfolgreichen Internetseite die wichtigsten sind, um eine Seite-1 Platzierung bei Google zu erreichen.

Viele Web-Champions aus dem Handwerk reden an diesem Tag über Ihre Aktivitäten und Strategien. Die Bestsellerautorin Umberta Andrea Simonis spricht über gelebte Service-Kultur als Voraussetzung für erfolgreiches Internet-Marketing, Deutschlands allererster Blogger im Handwerk, Fleischermeister Ludger Freese, plaudert über seine Erfolgsgeheimnisse beim Bloggen, »Mister Social Media im Handwerk« Malermeister Werner Deck gibt seine Geheimnisse preis und Ralf Steinhoff zeigt, wie er die Plattform Facebook für seinen Friseurbetrieb sehr gelungen zur Gewinnung neuer Mitarbeiter und zur Mitarbeiterbindung einsetzt.
Moderatorin und Journalistin Nina Ruge führt wie im Vorjahr durch das Programm. Während des gesamten Tages können die Teilnehmer auf einer Internet-Wall live verfolgen, welche Meinungen, Kommentare und Kritiken zu den einzelnen Beiträgen gerade im Netz unterwegs sind und welche Reichweiten sogenannte Hashtags erzielen können.
Am Ende des Veranstaltungstages spricht der mehrfache Deutsche Fußballmeister, Pokalsieger und heute erfolgreiche Unternehmer Michael Rummenigge zum Thema »Der Faktor Mensch: Was können wir vom Profifußball lernen« und stellt sich im Anschluss den Fragen des Publikums.
Der digitale Umbruch im Handwerk steht erst am Anfang, nach und nach öffnen sich immer mehr Betriebe diesem wichtigen und zukunftsweisenden Thema. »Handwerksbetriebe, die sich dem Internet und den sozialen Medien nicht öffnen, werden zurück bleiben. Hingegen diejenigen, die diese Instrumente verstehen geschickt einzusetzen, werden die Zukunft bestimmen«, sagt Handwerksunternehmer und Internet-Marketing Buchautor Volker Geyer.
Auch Internet-Marketing-Experte Thomas Issler unterstreicht die Bedeutung der Neuen Medien: »Handwerksbetriebe müssen lernen, das Internet und die sozialen Medien geschickt für die Ziele des Betriebes einzusetzen, gezielt mit ihren Zielgruppen zu kommunizieren, ihre Attraktivität zu steigern damit ihre Marktposition zu festigen und auszubauen.« Dies sei wichtig, so Issler weiter, um schlussendlich neue Zielgruppen zu erschließen, ertragreichere Aufträge zu generieren und vor allem auch um Nachwuchs und neue Fachkräfte für sich zu gewinnen.
dds und weitere Titel der Konradin Mediengruppe sind Partner der Veranstaltung.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »