Startseite » Branche » News »

Hain fokussiert sich auf Handwerk und Handel

News
Hain fokussiert sich auf Handwerk und Handel

Hain_Fino_Raeuchereiche_web.jpg
Hain Naturböden richtet sich nun konsequent an Handwerk und Handel aus. Foto: Hain Naturböden GmbH/MeisterWerke Schult GmbH

Hain Naturböden richtet sich vertrieblich und strategisch neu aus. Die 100-prozentige Tochter von MeisterWerke Schulte setzt unter Geschäftsführer Tomas Schwab, der die Leitung des Unternehmens zum 1. August 2019 übernommen hatte, neue Schwerpunkte: »Ganz zentral ist für uns dabei die absolute Konzentration auf die Bereiche Handwerk und Handel. Wir haben uns vollständig aus dem Direktverkauf zurückgezogen«, erklärt Schwab. Bereits zum 1. Januar 2020 wurden die Showrooms in München und Taufkirchen geschlossen sowie der Verkauf an Endkunden am Standort Rott am Inn eingestellt.

MeisterWerke-Geschäftsführer Ludger Schindler ergänzt: „Mit der Neuausrichtung und Fokussierung unseres Tochterunternehmens schaffen wir für bestehende und zukünftige Kunden in Handwerk und Handel einen beständigen, zuverlässigen und erfolgreichen Partner für absolute Premium-Parkettprodukte.“

Sortiment gestrafft

Die vertriebliche Neuausrichtung führte auch zu einer Anpassung bzw. Straffung des weiterhin vielfältigen Sortiments. Fünf Kollektionen (von der Castello XXL-Diele bis zum Fino-Fischgrät) im Basissortiment stehen in fünf Farbfamilien aus insgesamt 35 modernen Parkettfarben zur Verfügung. „So stellen wir einen optimierten Produktionsablauf sicher, um die auftragsbezogene Fertigung schnell und zielgerichtet durchführen zu können“, erklärt Tomas Schwab, „natürlich nach wie vor in Manufakturqualität.“ Zusätzlich zum definierten Basissortiment seien auch weiterhin individuelle Einzelanfertigungen möglich.

Marke angepasst

Im Zuge der Neuausrichtung wurde auch der Markenauftritt grundlegend überarbeitet. Die Manufakturprodukte werden jetzt durch ein modernisiertes Logo repräsentiert, das in Farbwelt und Gestaltung die bayerische Herkunft der Hain Naturböden aufgreift. Die neue Bildsprache wirkt gleichzeitig modern und heimatverbunden und zahlt auf den Manufakturcharakter der vielfältigen Hain-Produkte ein. „Wir sind uns sicher, damit eine neue emotionale Marken- und Bildwelt geschaffen zu haben, die die Hochwertigkeit und den Premium-Anspruch unserer Böden perfekt transportiert“, so Schwab.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »