Startseite » Branche » News »

Häfele verlagert Schiebebereich nach Ungarn

News
Häfele verlagert Schiebebereich nach Ungarn

Die Häfele-Gruppe, Nagold, hat sich für Budapest und gegen den Standort Velbert entschieden. In der ungarischen Hauptstadt entsteht neben dem bereits am Markt agierenden Flap Competence Center für die Entwicklung und Produktion von Klappenbeschlägen ein neues Kompetenzzentrum für das Schiebebeschlagsortiment. Das Werk Weco in Velbert soll zum Ende des Jahres 2016 seine Geschäftstätigkeit einstellen.

Das neue Kompetenzzentrum am Standort Budapest schaffe Synergien mit bereits vorhandenen Strukturen und ermögliche weiteres Wachstum im dynamischen Markt für Schiebebeschläge, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Erhalten bleibt der Standort Jettingen mit seiner Nähe zum Logistik-Zentrum in Nagold Wolfsberg. Hier sollen kundenspezifische Dienstleistungen erbracht werden. Dazu gehören unter anderem die Konfektionierung von Schiebelösungen und internationale Logistikleistungen.
Die Entscheidung für Budapest sei nach sorgfältiger Abwägung aller Optionen gefallen. Am dynamischen Markt der Möbelindustrie sei der Effizienzdruck in jüngster Vergangenheit sehr groß und fordert Hersteller und Zulieferer gleichermaßen. Eine erfolgreiche Zukunft am Wachstumsmarkt Schieben habe der bisherige Standort nicht ausreichend bieten können, sagt Unternehmensleiterin Sibylle Thierer. Deshalb habe man sich für eine Neuordnung zum Vorteil der Kunden entschieden.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]