Startseite » Branche » News »

Gedämpftes Wachstum bei italienischen Holzbearbeitungsmaschinen

News
Gedämpftes Wachstum bei italienischen Holzbearbeitungsmaschinen

Das dritte Quartal das Jahres hat für die Hersteller von Maschinen zur Holzbearbeitung in Italien nach zwei Phasen mit relativ deutlichem Aufschwung erneut Anzeichen einer Abschwächung gebracht. Die vom Verband Acimall durchgeführte Quartalsumfrage ergab im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 32,1 Prozent. Die Bestellungen aus dem Ausland verbuchten einen Anstieg von 25,9 Prozent, beim Inlandsmarkt liegt das Wachstum bei 39,1 Prozent. Alle drei Zahlen liegen deutlich unter den Wachstumsraten des ersten Halbjahres. Im untersuchten Zeitraum sind die Preise um 0,6 Prozent angestiegen. Der Auftragsbestand zum Ende des dritten Quartals lag bei 1,8 Monaten. Im Zeitraum Juli bis September sprachen 30 Prozent der Befragten von einer positive und 39 Prozent von eine stabilen Entwicklung. 31 Prozent hingegen sprechen von Produktionseinbußen.

Was die Prognosen anbelangt, so zeichnen sich in der Branche eine kurzfristige Dynamik ab: Im In- und Ausland erwartet man gleichermaßen eine grundlegende Stagnation der Aufträge für das letzte Quartal dieses Jahres.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »