Startseite » Branche » News »

GD Holz bietet Monitoring-Vertrag an

News
GD Holz bietet Monitoring-Vertrag an

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) stellt den Mitgliedsunternehmen im Rahmen eines Vertrages die erforderlichen Dokumente zur Verfügung, um eine offizielle Anerkennung der Sorgfaltspflicht zu erreichen. Diese wird mit dem In-Kraft-Treten des Holzhandelssicherungsgesetzes am 3. März 2013 verpflichtend.

Die GD Holz Service GmbH hat sich bei der Europäischen Kommission mit seinem System als Monitoring-Organisation (MO) um die Akkreditierung beworben. Bis jetzt sind bereits 60 Einzelverträge geschlossen worden sowie ein Rahmenabkommen außerhalb der GD Holz-Mitgliedschaft. Über 100 Personen aus dem Kreis der MO-Partner haben an den obligatorischen Schulungen teilgenommen.
»Die Sorgfaltspflicht stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar, weil nur deren ernsthafte Umsetzung einen Beitrag gegen den illegalen Holzeinschlag leistet und Zeichen für die Glaubwürdigkeit der Branche in diesem Prozess setzt«, so Thomas Goebel, Geschäftsführer des GD Holz.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »