Startseite » Branche » News »

Eisenwarenmesse: Weitere Absagen wegen Corona

News
Eisenwarenmesse: Weitere Absagen wegen Corona

Stand:_fischer,_Halle_5.1
Folge des Corona-Virus: Die Fischer Group hat ihre Teilnahme an der Eisenwarenmesse abgesagt Foto: Koelnmesse

Nach dem Werkzeughersteller Gedore haben jetzt auch die Unternehmensgruppe Fischer und Wolfcraft ihre Teilnahme an der diesjährigen Eisenwarenmesse in Köln abgesagt. Begründet wurde der Schritt in beiden Fällen mit der Rücksichtnahme auf die Gesundheit der eigenen Belegschaft.

Die Unsicherheit unter den Fischer-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die für den Messedienst vorgesehen waren oder den Besuch der Messe eingeplant hatten, habe in den vergangenen Tagen wegen der Berichterstattung über den Corona-Virus immer mehr zugenommen, heißt es in einer Mitteilung aus Waldachtal.

Auch der Hersteller von Handwerkzeugen Wolfcraft bedauert »diesen drastischen Schritt«, dennoch könne man es nicht verantworten, die wirtschaftlichen Interessen über das gesundheitliche Wohl der Menschen zu stellen, die »die Marke Wolfcraft ausmachen und sie Tag für Tag mit Leben füllen«. Man arbeite mit Hochdruck an einer digitalen Lösung, um Partnern, Geschäftsfreunden und Anwendern die Messeneuheiten zu präsentieren.

Die Eisenwarenmesse findet vom 1. bis 4. März in Köln statt.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »