Startseite » Branche » News »

Egger baut OSB-Anlage am Standort Radauti

News
Egger baut OSB-Anlage am Standort Radauti

Egger erweitert seinen rumänischen Produktionsstandort Radauti um eine OSB-Anlage
Der Holzwerkstoffhersteller Egger wird seine Kapazitäten für OSB deutlich ausbauen. Der 2008 eröffnete Spanplatten-Standort Radauti soll um eine OSB-Anlage mit einer Kapazität von 300.000 m³ erweitert werden. Gleichzeitig werden dort 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Genehmigungsprozess wurde jetzt gestartet. Der Bau wird nach Erteilung der Genehmigung voraussichtlich noch im laufenden Kalenderjahr beginnen. Insbesondere die Märkte Mittel-, Ost- und Südeuropas sollen in Zukunft von Rumänien aus beliefert werden.

»Egger stärkt mit dieser Investition einerseits seine Kompetenz als Anbieter konstruktiver Holzwerkstoffe, andererseits schaffen wir damit die Voraussetzungen, um unsere Marktpräsenz in Osteuropa weiter auszubauen«, fasst Ulrich Bühler, Leitung Vertrieb und Marketing in der Egger-Gruppe, die Beweggründe zusammen. In Radauti finde man auf Grund der bereits bestehenden Werksinfrastruktur sowie der guten Holzversorgung ideale Rahmenbedingungen für ein OSB-Werk vor, so Bühler weiter.
Im Werk Radauti, mit einer Spanplattenkapazität von 600.000 m³, sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Rumänien werden von dort aus die umliegenden osteuropäischen Märkte wie beispielsweise die Ukraine beliefert. Das Werk Radauti wird Schritt für Schritt zu einem voll integrierten Standort ausgebaut. Aktuell errichtet das österreichische Unternehmen dort eine Leimanlage. Zudem entsteht in Radauti gerade ein Verwaltungsgebäude, das nahezu komplett aus Produkten des Holzwerkstoffherstellers besteht.
Der bisher einzige OSB-Standort von Egger ist Wismar. Seit 1999 fertigen die mittlerweile 750 Mitarbeiter dort verschiedenste Produkte für den Baubereich. Dazu gehört die Produktion von Eurostrand OSB wie auch die Faserplattenproduktion für die Produktreihen DHF und DFF. Auf den Anlagen in Wismar werden zudem Hochdichte Faserplatten (HDF) zu Laminatböden veredelt. Die Produktionskapazität des Werkes Wismar liegt bei 720.000 m³.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]