Startseite » Branche » News »

Die Stunde der Kleinen

Die Fensterbau/Frontale muss ohne große Namen auskommen
Die Stunde der Kleinen

Wenn sich am 12. Juli in Nürnberg die Tore der Fensterbau/Frontale öffnen, werden viele große Player der Branche nicht dabei sein. Die Nürnberger Messe ist dennoch überzeugt, eine attraktive Veranstaltung mit spannenden Themen bieten zu können. Neu im Rahmenprogramm der Fensterbau/Frontale ist das Format »Expert Talks«. Dienstag bis Freitag, jeweils um 15.30 Uhr findet im Café Eingang Ost eine moderierte Gesprächsrunde zu aktuellen Entwicklungen statt. Thema sind u.a. Montagezargen, »Das Kunststofffenster der Zukunft« und »Reflexion statt Dämmung«. Allen Termindiskussionen zum Trotz haben sich rund 325 Unternehmen für eine Messeteilnahme entschieden und freuen sich auf den Austausch mit den Besuchern. Für sie ist die Messe die Chance, aus dem Schatten der großen Nachbarn herauszutreten und selbst im Rampenlicht, sprich im Fokus des Besucherinteresses, zu stehen. Die Messe findet von Dienstag den 12. Juli bis Freitag, den 15. Juli auf dem Nürnberger Messegelände statt. Sie ist von 10–18 Uhr (Freitag: 17 Uhr) geöffnet.

Alle Infos gibts unter www.frontale.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]