Startseite » Branche » News »

Bund fördert Auslandsmessen für Holz und Möbel

News
Bund fördert Auslandsmessen für Holz und Möbel

Interzum_Guangzhou_Koelnmesse_web.jpg
Auf Vorschlag des HDH fördert der Bund 2021 sieben Auslandsmessen für Unternehmen der Holz- und Möbelindustrie, z. B. die Interzum Guangzhou. Foto: Koelnmesse

Der Bund fördert 2021 sieben Auslandsmessen im Bereich Holz und Möbel mit insgesamt rund 1,1 Millionen Euro. „Dank dieser Unterstützung können die Unternehmen der deutschen Holz- und Möbelindustrie auch im kommenden Jahr auf Auslandsmessen zu günstigen Bedingungen im Rahmen von Gemeinschaftsbeteiligungen ausstellen“, so Dr. Denny Ohnesorge Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Holzindustrie (HDH).

Zu den sieben Auslandsmessen zählen die KBIS in Orlando (USA), die Stockholm Furniture & Light Week in Stockholm (Schweden), die AWE in Shanghai (China), die Interzum Guangzhou in Guangzhou (China), die MosBuild in Moskau (Russland) die Middle East Design & Hospitality Week in Duabi (VAE) sowie die Mebel in Moskau (Russland).

„Besonders erfreulich ist aus Branchensicht die Aufnahme der Erstbeteiligungen in Orlando, Stockholm und Shanghai ins Auslandsmesseprogramm 2021. Die USA, China und Skandinavien gehören zu den wichtigsten Wachstumsmärkten der deutschen Holz- und Möbelindustrie. Sie stehen deshalb im Fokus der aktuellen Exportoffensive der Branche“, so Ohnesorge weiter. Interessierte Unternehmen können sich direkt an den HDH wenden.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »