Startseite » Branche » News »

Blum schließt Geschäftsjahr mit Plus von zwei Prozent

News
Blum schließt Geschäftsjahr mit Plus von zwei Prozent

Die Geschäftsführung von Blum: Herbert und Gerhard. E. Blum sowie Hubert Ploner (v.l.n.r.)
Der Beschlagshersteller Julius Blum GmbH bekam auch im per 30. Juni 2010 beendeten Wirtschaftsjahr 2009/2010 die wirtschaftlich angespannte Situation zu spüren. Dennoch verzeichnet das Unternehmen in diesem Zeitraum mit einem Umsatz von 1.040,7 Mio. Euro eine Umsatzsteigerung. Dies entspricht einem Zuwachs von 2,1 % gegenüber dem Vorjahr. Im Zeitraum Juli bis Dezember 2009 war der Umsatz deutlich rückläufig, während er von Januar bis Juni 2010 klar über den Vorjahreszahlen lag.

Die Situation in den einzelnen Regionen stellt sich sehr uneinheitlich dar. In Nordamerika mussten weitere Umsatzrückgänge verkraftet werden, während die Märkte in West- und Osteuropa Steigerungen verzeichneten. Im asiatisch-pazifischen Raum und in Südamerika konnten deutliche Umsatzzuwächse erzielt werden.
Im Jahresdurchschnitt waren 5.043 Personen weltweit im Unternehmen beschäftigt. Die Gesamtinvestitionen für die Blum-Gruppe beliefen sich im Wirtschaftsjahr 2009/2010 auf 85,8 Mio. Euro, davon entfielen 62,9 Mio. Euro auf Vorarlberg. Die international größte Investition wurde in Australien mit einem neuen Vertriebsstandort inklusive leistungsfähigem Hochregallager getätigt. In China wurde ein weiterer Vertriebsstützpunkt eröffnet . Damit unterhält Blum sechs Vertriebsstandorte in diesem Markt.
Tags
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]