Startseite » Branche » News »

Biesse schließt 2016 mit Rekordwachstum ab

News
Biesse schließt 2016 mit Rekordwachstum ab

Maschinen und Anlagen von Biesse sind gefragt wie nie: Das Unternehmen hat 2016 ein Rekordwachstum erzielt Biesse
Die Biesse Group, Pesaro, hat im Geschäftsjahr 2016 den konsolidierten Umsatz um 19 Prozent auf 618 Millionen Euro gesteigert. Im gleichen Zeitraum beträgt das EBITDA 12,3 Prozent vom konsolidierten Umsatz und somit rund 76 Millionen Euro. Das geht aus einer aktuellen Schätzung des Maschinenbauers hervor.

Im Rahmen einer Telefonkonferenz wurde zudem ein Industrieplan für die kommenden drei Jahre von 2017 bis 2019 vorgestellt. Demnach strebt der Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Bearbeitung von Holz und anderen Werkstoffen ein durchschnittliches jährliches Wachstum von zehn Prozent an. EBITDA und EBIT sollen dann mit durchschnittlich 11,6 und 12,5 Prozent wachsen.
»Der Plan geht vom hervorragenden Ergebnis des Betriebsjahres 2016 aus«, sagte der Generaldirektor der Gruppe Dr. Stefano Porcellini. Das Betriebsjahr sei mit einem Rekordwachstum bei den Erlösen, einer stark wachsenden Rentabilität und einer positiven Nettofinanzposition in Höhe von 4,9 Millionen Euro abgeschlossen worden.
Die Genehmigung des Dreijahresplans durch den Vorstand soll am 14. März erteilt werden. Der Plan sieht auch vor, dass der Fokus noch stärker auf Investitionen in Innovation, Service und in Marketing/Vertrieb gerichtet sein wird.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]