Startseite » Branche » News »

Beschlaghersteller unter Kartellverdacht

News
Beschlaghersteller unter Kartellverdacht

Neun europäische Hersteller von Fenster- und Türbeschlägen sollen Preise untereinander abgesprochen haben. Die Europäische Kommission erklärte am Dienstag, sie habe die betroffenen Unternehmen über den Verdacht informiert. Nach Auffassung der Kommission sind die Firmen nachweislich an einem Kartell für Beschläge zum Öffnen und Schließen von Fenstern und Terrassen- bzw. Balkontüren beteiligt. Die Hersteller sollen Absprachen getroffen haben, um die Verkaufspreise für die Beschläge im Europäischen Wirtschaftsraum zu erhöhen. Die Unternehmen haben das Recht, schriftlich Stellung zu nehmen, eine Anhörung zu beantragen und Einsicht in die Kommissionsakte zu nehmen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, drohen Geldstrafen von bis zu zehn Prozent des weltweiten Jahresumsatzes des Unternehmens.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »