Startseite » Branche » News »

Bayern wollen Wald nutzen

News
Bayern wollen Wald nutzen

Drei Viertel der bayerischen Bevölkerung will nicht zu Gunsten weiterer Naturschutzgebiete auf die Nutzung von einheimischem Holz verzichten. Das ergab eine aktuelle Umfrage, die die Gemeinschaftsinitiative proHolz Bayern in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR), den Bundesverbänden der Säge- und Holzindustrie (VDS und BSHD) und dem Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitenden Industrie Bayern-Thüringen (VHKBT) beim Marktforschungsinstitut Forsa in Auftrag gegeben hatte.

Laut Studie meinen 61 Prozent der Befragten, dass Bayern keinen weiteren Nationalpark braucht. 31 Prozent sehen das genau umgekehrt und befürworten einen weiteren Nationalpark. Für 63 Prozent ist es zudem wichtig, dass das Holz für Holzprodukte aus Bayern beziehungsweise aus Deutschland stammt. Ein sehr hohe Zahl der Befragten, nämlich 80 Prozent, sehen einen wichtigen Aspekt darin, dass Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft kommt.
Zu den Themen wurden im Juli und August 1.007 Frauen und Männer in Bayern ab 18 Jahren befragt.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »