News

»Baum des Jahres 2019« ist die Flatterulme

Die Flatterulme (Ulmus laevis) ist der »Baum des Jahres 2019«. Sie ist die 30. heimische Baumart, welche die Doktor-Silvius-Wodarz-Stiftung durch den Fachbeirat »Kuratorium Baum des Jahres« in den letzten 30 Jahren ausgewählt hat.

Die Flatterulme besitzt unter anderem in der Furnierindustrie einen hohen Stellenwert, ansonsten wird sie in der Holzindustrie eher selten verwendet. Trotzdem spielt sie bei der Biodiversität im Sinne einer nachhaltigen Forstwirtschaft eine wichtige Rolle und ist für die heimischen Wälder und Auen unverzichtbar. Besonders in Überschwemmungsgebieten wie den Auen von Rhein, Main, Elbe und Donau kann die Flatterulme bis zu 100 Tage im Wasser stehen, ohne dabei Schaden zu erleiden. Damit bildet sie auch einen dauerhaften Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen.

Als geerntetes Holz besitzt die Ulme – im gefällten Zustand auch Rüster genannt – nur eine mäßige Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzen. Allerdings ist das Schwindmaß von Rüsterholz geringer als bei vielen anderen Holzarten. Daher kommt sie bevorzugt beim Innenausbau und als Möbelholz zum Einsatz. In Form von gemessertem oder geschältem Furnier wird die Flatterulme zum Beispiel für Türblätter, Vertäfelungen, Paneele oder Möbeloberflächen verwendet.

dds-Internetführer

dds-Zulieferforum

MeistgelesenNeueste Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds

– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »