Startseite » Branche » News »

Auftragseingang bei Homag höher als 2012

News
Auftragseingang bei Homag höher als 2012

Die Homag Group, Schopfloch, hat ihren Auftragseingang im 1. Quartal 2013 entgegen dem Branchentrend um knapp sieben Prozent auf 182,3 Mio. Euro (Vorjahr: 170,6 Mio. Euro) gesteigert. Wie Dr. Markus Flik, Vorsitzender des Vorstands erläutert, sei »dieser gute Auftragseingang vor dem Hintergrund der gerade zu Ende gegangenen Branchenleitmesse Ligna noch höher einzuschätzen«. Denn Kunden würden vor einer Investitionsentscheidung oftmals die Messe abwarten.

Der Auftragsbestand erreichte mit 230,9 Mio. Euro zum 31. März 2013 (208,9 Mio. Euro) den höchsten Wert zum Ende eines 1. Quartals seit 2008. Der Umsatzrückgang zwischen Januar und März 2013 auf 176,7 Mio. Euro (187,7 Mio. Euro) resultiere, so das Unternehmen, einerseits daraus, dass im Vorjahresumsatz ein Anteil von rund fünf Mio. Euro aus dem Großprojekt mit dem Kunden Mekran enthalten gewesen sei. Andererseits wurden manche Auslieferungstermine auf Kundenwunsch nach hinten verlegt. »Damit ist ein Teil des Umsatzes in die kommenden Monate verschoben«, so Flik.
Gleichzeitig bestätigte Flik die bisherige Prognose für 2013. Sofern es zu keinen größeren Verwerfungen in der Weltwirtschaft kommt, will der Konzern unverändert beim Auftragseingang 2013 den Vorjahreswert übertreffen und einen Konzernumsatz von rund 800 Mio. Euro erzielen. Das operative EBITDA vor Aufwand aus Mitarbeiterbeteiligung und vor außerordentlichem Aufwand werde bei um die 75 Mio. Euro und der Konzernjahresüberschuss bei ungefähr 15 Mio. Euro erwartet, sagte Flik.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »