Startseite » Branche » News »

Abus-Fenster investiert in Prozessoptimierung und Produktivität

News
Abus-Fenster investiert in Prozessoptimierung und Produktivität

Die Abus-Fenster GmbH mit Sitz in Unterneukirchen, Oberbayern, hat jetzt zur Prozessoptimierung und Kapazitätssteigerung in ein neues Hochleistungs-Bearbeitungszentrum der Schirmer Maschinen GmbH investiert. Das neue BAZ wird am 27. September 2009 bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

»Mit unserer neuen High-End-Lösung im Zuschnitt und in der Stabbearbeitung fertigen wir in einer ganz neuen Dimension. Wir sind strategisch besser aufgestellt denn je und außerdem schon heute für die Bautiefen von morgen gewappnet«, sagt Martin Frauenhofer, der für die Kunststoff-Bearbeitung zuständige Geschäftsführer der ABUS-Fenster GmbH. »Bisher mussten wir für den Sonderbau immer unsere erfahrenen Mitarbeiter abziehen oder uns sogar mit zugekaufter Ware behelfen. Jetzt werden die Sonderbauanforderungen vom Bearbeitungszentrum gleich in einem Aufwasch mit erledigt,« sagt Frauenhofer.
Abus hat in den vergangenen zehn Jahren insgesamt fast fünf Millionen Euro in die Erweiterung des Betriebsgeländes und die Modernisierung der Fertigung investiert.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »