Startseite » Branche » News »

Ab April Kurzarbeit bei Würth

News
Ab April Kurzarbeit bei Würth

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG hat ab 1. April 2009 für 1250 der deutschlandweit 5000 Mitarbeiter Kurzarbeit angemeldet. Damit reagiert das Unternehmen laut eigenen Angaben auf eine »deutlich spürbare Kaufzurückhaltung« der Kunden im ersten Quartal des laufenden Jahres und eine damit verbundene rückläufige Geschäftsentwicklung.

Die Arbeitszeit reduziere sich vor allem in der Logistik und in Teilen der Verwaltung ab 1. April um 15 Prozent. Die Innendienstmitarbeiter, die nicht in die Kurzarbeit eingebunden werden, sollen einen Solidarbeitrag von fünf Prozent ihrer Bezüge leisten. Oberstes Ziel sei der Erhalt von Arbeitsplätzen, sagte Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung. Im Außendienst sollen weiterhin alle Beschäftigten voll arbeiten.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »