1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Branche »

Thomas Radermacher als Präsident im Amt bestätigt

Bundesverband TSD
Gute Führung bestätigt

Die Delegiertenversammlung des Bundesverbandes Holz und Kunststoff, Tischler Schreiner Deutschland (TSD), tagte am 24. und 25. Juni 2022 in der Holzfachschule Bad Wildungen. Nach 3,5 Jahren wurden Präsident Thomas Radermacher sowie das Präsidium wiedergewählt.

Netzwerkpflege und Gremienarbeit machen einen wesentlichen Teil der Innungsarbeit aus. »In den vergangenen Wochen hat sich Tischler Schreiner Deutschland in verschiedenen überregionalen und teilweise branchenübergreifenden Wirtschaftsnetzwerken politisch für die Zukunftsfähigkeit des Handwerks engagiert«, erklärt TSD-Präsident Thomas Radermacher. Inhaltlich ging es dabei insbesondere um Fachkräftesicherung, Preissteigerungen und Lieferengpässe und die Verfügbarkeit von heimischem Holz.

Dass diese Partnerschaften im Bedarfsfall reibungslos ineinandergreifen, ist indes kein Zufall, sondern das Ergebnis eines jahrelangen Aufbaus. Eine starke Basis – und das Tischler- und Schreinerhandwerk hat mit seinen etwa 15 000 Innungsbetrieben eine entsprechende Größe – sei zwar ein Vorteil, um politisch wahrgenommen zu werden, ebenso wichtig »ist aber auch die inhaltliche Strategie«, ergänzt TSD-Hauptgeschäftsführer Martin Paukner.

Zugleich sieht er die Tischler und Schreiner auf dem richtigen Kurs: »Wenn wir allein die Grundvoraussetzungen betrachten, ist klar zu erkennen, dass die Ausbaubranche der Zukunft über das Tischler- und Schreinerhandwerk führt. Das Gewerk bringt alles mit: Top-Leute, Top-Image und Top-Produkte.« Auch die Innungsorganisation zeigte sich in Bad Wildungen zum Ende der aktuellen Wahlperiode des Präsidiums geschlossen und bestätigte das Gremium erneut im Amt – meist mit Mehrheiten von über 90 Prozent.

Hohe Kontinuität im Präsidium

Lediglich TSD-Präsidiumsmitglied Wolfgang Pflücke aus Baden-Württemberg war nicht erneut zur Wahl angetreten und übergab altersbedingt den Staffelstab an Jürgen Streitner. Er selbst behält aber den Draht zur Verbandsspitze und wurde als Rechnungsprüfer gewählt. Die Mitglieder des TSD-Präsidiums 2022 heißen demnach: Thomas Radermacher als TSD-Präsident mit den beiden Vizepräsidenten Heino Fischer und Stefan Zock und den TSD-Präsidiumsmitgliedern Karl-Friedrich Hodapp, Mario Schmidt, Jürgen Streitner und Matthias Winter.

Sie treten als Team an, in diesem höchsten Amt, welches das Tischler- und Schreinerhandwerk zu bieten hat, und begegnen den großen Herausforderungen, die vor dem Gewerk liegen, gemeinsam, um die Branchenperspektiven in wirtschaftlichen Erfolg ummünzen zu können.

Die nächste TSD-Mitgliederversammlung ist für den 25. und 26. November 2022 in Berlin geplant. –CG


Weitere Beiträge zu Tischler Schreiner Deutschland

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »