Startseite » Betrieb » Marketing & Betriebsführung »

Mehr Partner, mehr Umsatz

Marketing & Betriebsführung
Mehr Partner, mehr Umsatz

Der Franchisegeber Topateam AG konnte zur diesjährigen Hausmesse Ende Oktober in Fulda gute Zahlen bekannt geben.

Zwischen vier- und fünfhundert Tischler und Schreiner kamen am 27. und 28. Oktober ins Kultur- und Kongresszentrum Fulda. Dort präsentierten die Lieferanten von Topateam ihr Leistungs- und Produktspektrum. Neu dabei ist u. a. der Mineralwerkstoffspezialist Rosskopf & Partner. In einem Pressegespräch informierte Geschäftsführer Michael Ritz über die aktuelle Entwicklung des Unternehmens. Danach hat sich die Zahl der Partnerbetriebe von 326 im Jahr 2004 auf 370 in diesem Jahr erhöht. Davon sind rund 170 Franchisenehmer und 200 Vertriebspartner. Der Einkaufsumsatz beträgt in 2006 voraussichtlich etwa 11 Millionen Euro, das entspricht einer Steigerung von rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Momentan ist nach eher verhaltenem Geschäft im Sommer der Auftragseingang »außergewöhnlich hoch«. Sehr gut angenommen wird nach Aussage von Marketingleiter Martin Tittes die Kundenzeitschrift »Wohnsinn«. Knapp 200 Topateambetriebe nutzen mittlerweile die Möglichkeit, mit dieser Publikation die Bindung zu ihren Kunden zu erhöhen. Das dreimal jährlich erscheinende Heft erreicht ein Auflage von 90000 Exemplaren, rund zwei Drittel davon werden mit einem individualisierten Umschlag bezogen. Seit 2005 wirbt Topateam in »Schöner Wohnen« mit Image- und Kataloganzeigen. Daraus resultieren, so Marketinleiter Tittes, eine große Anzahl von Anfragen, die die Topateam-Zentrale an die Betriebe weiterleitet. Diese werblichen Aktivitäten sollen im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. HJG


Starker Auftritt in Fulda

Topateam überzeugt mit einer stabilen Entwicklung.
Mit einer klaren Fokussierung auf den Handel als zweites Standbein für Tischler und Schreiner ist Topateam auf Erfolgskurs. Die Basis dieses Erfolges ist die sorgsame Auswahl an Lieferanten und wettbewerbsfähigen Produkten. Darunter sind auffallend viele österreichische Unternehmen, die mit ihren handwerklich anmutenden, jedoch industriell gefertigten Produkten offensichtlich gut zum Leistungsspektrum des deutschen Tischlers passen. Das zugehörige (verkäuferische) Know-how vermittelt Topateam sehr kompetent mit einem kleinen Kreis guter Berater. Der Erfolg des Modells »Handwerk und Handel« lässt sich auch daran ablesen, dass einige HKH-Landesverbände mittlerweile eine Einkaufskooperation mit ähnlicher Zielsetzung gegründet haben. Topateam-Geschäftsführer und Hauptanteilseigner Michael Ritz als Kopf des Ganzen verfolgt eine plausible Strategie. Einzig das von ihm formulierte Ziel, die Zahl der Partner bis in zehn Jahren auf 1500 erhöhen zu wollen, halte ich für wenig realistisch. Schiere Größe ist kein Garant für Erfolg, stetiges moderates Wachstum schon eher.
Hans Graffé
Chefredakteur dds
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »