Startseite » Betrieb » Marketing & Betriebsführung »

Kurzfristig verhalten, mittelfristig deutliches Wachstum

Marketing & Betriebsführung
Kurzfristig verhalten, mittelfristig deutliches Wachstum

Eine aktuelle Studie hat das Absatz- potenzial von seniorengerechten Produkten für das Wohnumfeld untersucht.

Entgegen der allgemein verbreiteten positiven Erwartungshaltung ist das Absatzpotenzial für seniorengerechte Wohnumfeldprodukte kurzfristig verhalten zu beurteilen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Düsseldorfer Unternehmerberatung RölfsPartner-Management-Consultants. Grund für diese Einschätzung ist die immer noch geringe aktive Nachfrage privater Seniorenhaushalte nach Produkten wie ergonomisch geformten Möbeln, seniorengerechten Bad- und Sanitäreinrichtungen, Haus-Notrufsystemen oder intelligenten Gebäudesteuerungen. Darüber hinaus belastet die angespannte finanzielle Situation vieler Betreiber und Trägerschaften das Geschäft bei der Ausstattung von Alteneinrichtungen.

Trotz des negativen Marktumfeldes ziehen die Autoren der Studie jedoch insgesamt ein positives Fazit und erwarten mittelfristig ein deutliches Marktwachstum für seniorengerechte Wohnumfeldprodukte.
Hierfür verantwortlich ist nicht nur die weiter ansteigende Zahl von Senioren in den nächsten Jahren. Vielmehr werden Senioren ihre Nachfrage zukünftig verstärkt auf solche Produkte konzentrieren, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind und ein hohes Maß an Selbstständigkeit im häuslichen Umfeld ermöglichen. Zusätzlich besteht im Bereich der Alteneinrichtungen bis 2020 aufgrund des Zubau- und Modernisierungsbedarfs ein Nachfragepotenzial für entsprechende Produkte in Höhe von zirka 20 Milliarden Euro.
Daher empfiehlt RölfsPartner-Management-Consultants den Unternehmen aus den Bereichen Möbel, Sanitär, Elektro, Haus- und Gebäudetechnik, sich frühzeitig mit den spezifischen Bedürfnissen der Zielgruppe Senioren auseinanderzusetzen und ihre Produkt- bzw. Unternehmensstrategie auf „Senioren-Tragfähigkeit“ zu überprüfen.
Die 40 Seiten starke Studie kann kostenlos bei RölfsPartner-Management-Consultants angefordert werden. Ansprechpartner ist Nils Keil, Tel. (0211) 6901453, n.keil@roelfspartner.de,
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »