Startseite » Betrieb » Marketing & Betriebsführung »

Ins Netz gegangen

Marketing & Betriebsführung
Ins Netz gegangen

Tischlerhandwerk und Online-Vertrieb müssen keine Gegensätze sein – das zeigt das Start-Up »meine möbelmanufaktur«. Das Unternehmen hat jetzt den Gründer-Wettbewerb 2012 der Zeitschrift WirtschaftsWoche gewonnen.

Bei www.meine-moebelmanufaktur.de wird der Kunde zum Designer. Seit Februar 2012 kann man auf der Internetseite Tische, Schränke und Regale nach eigenen Wünschen gestalten und bestellen – fünf Jahre Garantie inklusive.

Der Kunde wird zum Designer
Die drei Merkmale Größe, Farbe/Dekor und Funktion des Möbels werden anhand eines Konfigurators durch den Kunden selbst definiert. Beispielbilder zeigen die Möglichkeiten auf und dienen als Orientierungshilfe. Mit ein paar Klicks können sie an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
Gefertigt werden die Möbel in der Schreinerei Schips aus Köngen bei Stuttgart, die von Sebastian Schips’ Vater geführt wird. Innerhalb von vier Wochen wird das Möbelstück dann geliefert: in vormontierten Modulen für einen schnellen und unkomplizierten Aufbau.
Hinter »meine möbelmanufaktur« stehen der 31-jährige Sebastian Schips, gelernter Schreiner und diplomierter Holztechniker, sowie die 29-jährige Betriebswirtin Birgit Gröger. Beide lernten sich während ihres Studiums 2007 an der FH Rosenheim kennen. Bereits zu dieser Zeit existierte Meine Möbelmanufaktur, zunächst jedoch nur als diffuse, namenlose Idee. Aus der Idee ist ein Unternehmen geworden, das die Vorteile des klassischen Handwerks mit den vertrieblichen Möglichkeiten des Internets kombiniert.
»Das ist Tischler 2.0«
Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche lobte bei der Preisverleihung die »innovative Idee und den praktischen Lösungsansatz für die weitere Entwicklung des Projekts«. Für Jury-Mitglied Julia Derndinger, Geschäftsführerin des Gesundheitsportals imedo, trifft Meine Möbelmanufaktur den Nerv der Zeit: »Ich habe mir schon häufiger Möbel vom Tischler bauen lassen. Jetzt kann ich endlich die Planung selber übernehmen und so auch den Preis bestimmen – das ist Tischler 2.0.«
Geld für die Gründer
Der Gründerpreis ist mit Sachleistungen im Wert von 300000 Euro dotiert. Meine Möbelmanufaktur ließ rund 100 Konkurrenten hinter sich. Der Wettbewerb existiert seit 2007 und wird jährlich im Frühjahr ausgeschrieben. Ziel ist es, Gründer bei ihrem Vorhaben zu unterstützen und zukunftsweisende Projekte voranzubringen. HJG

Kontakt
Meine Möbelmanufaktur Birgit Gröger & Sebastian Schips GbR 73257 Köngen Tel.: (07024) 798343266 www.meine-moebelmanufaktur.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »