Startseite » Betrieb » Marketing & Betriebsführung »

Homag: Auftragseingang deutlich verbesert

Marketing & Betriebsführung
Homag: Auftragseingang deutlich verbesert

Das Ergebnis lässt aber noch zu wünschen übrig

Die Schopflocher Homag Group AG verzeichnete im ersten Halbjahr 2004 beim Auftragseingang ein Plus von 21,5 Prozent auf 311,5 Millionen Euro (Vorjahr: 256,3 Millionen Euro). Der Umsatz des weltweit führende Herstellers von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie legte um 6,8 Prozent auf 302,8 Millionen Euro zu (Vorjahr: 283,4 Millionen Euro). Das im Vergleich zum Auftragseingang schwächere Umsatzwachstum resultiere u.a. aus der zeitlich versetzten Wirkung zwischen Auftragseingang und Umsatz.

Vorstandssprecher Klaus Bukenberger sieht den Hauptgrund für die deutliche Marktbelebung in der Auflösung des Investitionsstaus, der sich in den letzten zwei bis drei Jahren gebildet hatte. „Für das zweite Halbjahr rechnen wir mit einer Normalisierung der Nachfrage und gehen daher von etwas geringeren Wachstumsraten in diesem Zeitraum aus.“ Für 2004 erwartet er ein Plus von rund zehn Prozent. Mit dem Ergebnis der ersten sechs Monaten 2004 ist Bukenberger nicht zufrieden. Allerdings habe sich die Ertragslage gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert. Dies sei nicht zuletzt auf die von 5302 (30.6.03) auf 5018 Mitarbeiter (30.6.04) verringerte Mitarbeiterzahl zurückzuführen. www.homag.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »