Startseite » Betrieb » Marketing & Betriebsführung »

Glunz sieht Aussichten für 2005 eingetrübt

Marketing & Betriebsführung
Glunz sieht Aussichten für 2005 eingetrübt

Vorstand rechnet mit einem schwierigen Geschäftsverlauf

Die Glunz-Gruppe hat in den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2005 ihre Bruttoumsätze gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent auf 147,1 Millionen Euro gesteigert und ein EBITDA von 13,0 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 14,3 Millionen Euro). „Im zweiten Quartal ist die Marktnachfrage im In- und Ausland bei den wichtigsten Kundengruppen deutlich rückläufig“, so Christian G. Schwarz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Glunz AG auf der Hauptversammlung in Meppen.

Für 2005 rechnet der Glunz-Vorstand insgesamt mit einem schwierigen Geschäftsverlauf: Die Konsolidierung in der Bauindustrie, ein stetiger Rückgang bei privaten Bauinvestitionen sowie Umsatzeinbußen im DIY-Bereich seien Rahmenbedingungen, von denen sich Glunz nicht vollständig abkoppeln könne. www.glunz.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »