Marketing & Betriebsführung

Gegen die Aufschieberitis

Unangenehme Aufgaben schieben wir gern auf die lange Bank. Wenn Sie wissen, warum das so ist, finden Sie leichter ein Rezept dagegen. Einige wichtige Ursachen – und wie Sie damit umgehen.

Termindruck. Eigentlich hätten Sie schon längst einen Vortrag für den Innungsabend in der nächsten Woche ausarbeite müssen. Doch ein Entwurf nach dem anderen wandert in den Papierkorb, Sie werden immer nervöser, und aus Angst wenden Sie sich anderen, angeblich wichtigeren Dingen zu.

Die Lösung: Alles andere liegen lassen und einfach anfangen! Teilen Sie den Brocken in handliche Portionen auf. Holen Sie sich Hilfe von kompetenter Seite und Zuspruch von jemand, dem Sie vertrauen.
Negative Gefühle. Ein Kunde hat reklamiert. Das unangenehme Telefonat schieben Sie schon seit Tagen vor sich her.
Die Lösung: Werden Sie aktiv – greifen Sie einfach zum Telefon! Das reduziert die Angst. Klären Sie die Sachlage, zeigen Sie Verständnis für den Kunden und entschuldigen Sie sich.
Falsche Arbeiten. Tätigkeiten, die Sie über- oder unterfordern, führen dazu, dass Sie schlechte Laune bekommen, die Konzentration verlieren und dass sich zunehmend Fehler einschleichen.
Die Lösung: Bei Überforderung sollten Sie Unterstützung suchen. Arbeiten, die weit unter Ihrer Fachkompetenz liegen, delegieren Sie am besten. Grundsätzlich sollten Sie die eine wie die andere Art Aufgaben zurückweisen.
Arbeitsüberlastung. Sie müssen zuviel gleichzeitig erledigen und werden dabei ständig von Telefonaten oder Mitarbeitern gestört. Dadurch verlieren Sie den Überblick.
Die Lösung: Notieren Sie alle anstehenden Aufgaben auf einer Liste, und setzen Sie Prioritäten. Was können Sie delegieren? Schalten Sie Störfaktoren wie das Telefon aus. Und sagen Sie künftig Nein, ehe es Ihnen zuviel wird.
Zieländerung. Sie wollen ein bestimmtes Projekt abwickeln. Der Starttermin verstreicht, und Sie haben noch nichts getan.
Die Lösung: Überprüfen Sie regelmäßig selbstkritisch Ihre Ziele. Trauen Sie sich ggf. auch zu sagen: Das will ich heute nicht mehr.
Ein Checkliste gegen die Aufschieberitis erhalten Sie direkt bei Brigitte Jahn, E-Mail: brigitte.jahn@bm-jahn.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »