Startseite » Betrieb » Fuhrpark »

Zwei neue Stromer von Citroën

Der kompakte ë-Berlingo und Lademeister ë-Jumper können ab sofort bestellt werden
Zwei neue Stromer von Citroën

Citroën elektrifiziert Schritt für Schritt die Nutzfahrzeugflotte: Auf den seit 2020 erhältlichen ë-Jumpy folgen jetzt noch der Kleintransporter ë-Berlingo und der große Lademeister ë-Jumper. Beide Transporter können ab sofort als Stromer bestellt werden. Ende 2021 werden die ersten ë-Berlingo ausgeliefert, ë-Jumper folgen dann im ersten Quartal 2022. Der Berlingo bietet bis 4,4 m3 Ladevolumen, 800 kg Nutzlast sowie 750 kg Anhängelast. Die Reichweite des 136 PS starken E-Motors beträgt mit der 50- kWh-Batterie nach WLTP bis zu 278 Kilometer. Der kleine Transporter steht als M- und als XL-Version bereit. Der Jumper schluckt bis zu 17 m3 Ladung bei maximaler Nutzlast von 1890 kg. Im ë-Jumper leistet der Motor nur 122 PS, dafür stehen aber zwei Batteriegrößen zur Wahl: 37 kWh für Reichweiten bis 116 Kilometer und 70 kWh für maximal 247 Kilometer nach WLTP. Den ë-Jumper gibt es wie den vergleichbaren Verbrenner in vier Längen sowie als Einzel- und Doppelkabine oder als Fahrgestell.

Die Akkus laden beide zügig an einer Schnellladesäule auf: Der ë-Berlingo benötigt knapp 30 Minuten, um 80 Prozent Strom zu tanken. Der große ë-Jumper braucht für beide Batteriegrößen eine Stunde, um einen Ladezustand von 80 Prozent zu erreichen. Citroën gewährt auf Batterie und E-Motor acht Jahre oder 160 000 km Garantie.

Citroën Deutschland GmbH

65423 Rüsselsheim am Main

Tel.: (0800) 4444775

www.citroen.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »