Startseite » Betrieb » Fuhrpark »

Vierter im Bunde

Toyota baut den Hochdachkombi Proace City auf der EMP2-Plattform von PSA
Vierter im Bunde

Toyota-Proace-City.jpg
Neu beim Händler: Toyota Proace City als Kastenwagen oder PKW

Mit dem Proace City schickt Toyota 2020 erstmalig einen Hochdachkombi auf die Straße. Der Kompakte wird in Kooperation mit dem PSA-Konzern gefertigt und basiert, wie bereits die baugleichen Modelle Citroen Berlingo, Opel Combo und Peugeot Rifter, auf der EMP2-Plattform. Der Neue kommt Anfang 2020 in den beiden Fahrzeuglängen 4,4 und 4,75 m und mit einem Ladevolumen von 3,3 bis 4,3 m3 in den Handel. In der Langversion haben damit problemlos zwei Europaletten im Laderaum Platz. Drei Dieselmotoren mit 75, 102 oder 130 PS sowie ein Benziner mit 110 PS Leistung stehen für den Vortrieb bereit. Bis 2021 soll eine Elektrovariante hinzukommen. Die Preise gibt Toyota derzeit noch nicht bekannt. Sie dürften jedoch mit denen der Schwestermodelle vergleichbar sein, die bei rund 16 500 Euro starten.

Toyota Deutschland GmbH

50858 Köln

Tel.: (02234) 102-0

www.toyota.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »