Startseite » Ausbildung »

Tischler meets Bauhaus

Berufsschulzentrum am Westerberg Osnabrück: Gesellenstücke zum Thema 100 Jahre Bauhaus
Tischler meets Bauhaus

Anlässlich des Jubiläumsjahres »100 Jahre Bauhaus« standen im Berufsschulzentrum am Westerberg Osnabrück auch die Gesellenstücke der Tischler 2019 im Zeichen der einflussreichen Gestalterschule. Ein berufspädagogisches Gestaltungsprojekt mit nachhaltiger Wirkung.

Mit Bauhaus assoziieren viele Menschen heute eine Baumarktkette, nur wenige eine einflussreiche Bildungsstätte für Architektur, Kunst und Design, die auf den Architekten Walter Gropius zurückgeht. Das Jubiläumsjahr 2019 konnte daran in einigen Köpfen etwas ändern – auch ein Lehrerteam der Abteilung Holztechnik des Berufsschulzentrums am Westerberg Osnabrück hat dazu beigetragen: Die Lehrer haben es sich zur Aufgabe gemacht, Tischlerauszubildenden des dritten Lehrjahres das Bauhaus mit seinen Ideen, Merkmalen und Gestaltungsgrundsätzen so nahezu- bringen, dass daraus Impulse für die Gestaltung der Gesellenstücke erwachsen konnten. Gemeinsam mit einer Kunstpädagogikstudentin wurde ein dreiteiliger Workshop entwickelt: Im ersten Teil ging es darum, Ideen des Bauhauses kennenzulernen. Im zweiten Teil wurden dreidimensionale Körper gestaltet, und erst im dritten Teil haben die Auszubildenden daraus eine konkrete Möbelidee entwickelt. Die Ergebnisse des Workshops wurden den Ausbildungsbetrieben in einer Veranstaltung im Museumsquartier Osnabrück präsentiert. Für zahlreiche Gesellenstücke wurde das Bauhaus so zur Inspiration im Gestaltungsprozess. Parallel dazu haben sich auch Auszubildende zum Gestaltungstechnischen Assistenten, die am Berufsschulzentrum am Westerberg eine zweijährige Berufs-fachschule absolvieren, intensiv mit dem Bauhaus beschäftigt: Sie haben die gestalterische Grundlage für eine wertige Broschüre und weitere Drucksachen geschaffen. So entstanden zunächst Plakatentwürfe, bevor als Abschlussprojekt eine konkrete Broschüre aus einer Vielzahl hervorragender Ideen ausgewählt und umgesetzt wurde.

Gestaltungsworkshops zum Gesellenstück und eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit für wertige Broschüren gehen auf ein Konzept von Bernd Busse im Jahr 2002 zurück: Ausschlaggebend war damals die unzureichende Qualität der Gesellenstücke und die Erkenntnis, dass viele Betriebe damit überlastet sind, ihre Auszubildenden in Fragen der Gestaltung des Gesellenstücks zu unterstützen. Als gleichzeitig der zweite Berufsschultag zugunsten einer neunten Stunde wegfiel, kam er auf die Idee, diese Stunden zu bündeln und an drei Wochenenden jeweils am Freitagabend und Samstagvormittag Gestaltungskurse anzubieten: Im Dezember geht es um harte Fakten und den ersten Entwurf. Im Januarworkshop geben dann alle Schüler und Lehrer zu jedem Entwurf eine Erstbewertung ab, Kleingruppen diskutieren einzelne Entwürfe und Details der Ausführung. Im März folgt die genauere Besprechung der Entwürfe auch im Hinblick auf die Darstellungstechnik, Materialcollage und Modell. Zwei Drittel der Azubis haben nun ihr Gesellenstück soweit ausgearbeitet, dass als nächster Schritt die Konstruktionszeichnung in CAD ansteht. Im April werden die Ausbilder der Betriebe sowie alle Schüler und Lehrer zu einem Gestaltungsforum in die Schule eingeladen. Die werdenden Gesellen zeigen hier ihre Arbeitsergebnisse und erfahren eine enorme Wertschätzung. Ohne hochmotivierte Fachlehrer und Betriebe sind so umfangreiche Projekte nicht möglich!


dds-Redakteur Johannes Niestrath sieht in den zum Teil ehrenamtlich organisierten Gestaltungsworkshops ein hervorragendes Instrument, um Grundlagen für eine Teilnahme am Wettbewerb Die gute Form zu legen.


Foto: Bernd Busse

Steckbrief

Broschüren zu den Gesellenstücken der Tischler entstehen im Berufsschulzentrum am Westerberg als gemeinsames Projekt der Abteilung Holztechnik unter der Leitung von André Osterheider mit Schülern der Berufsfachschule für Gestaltungstechnik unter der Leitung von Corinna Komarnicki.

Berufsschulzentrum am Westerberg 49076 Osnabrück

www.bszw.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »