Ausbildung

Ruhe vor dem Sound

Ein Schrank für E-Gitarre und Zubehör von Johannes Kreileder, Meisterschule München. Axel Müller-Schöll über die Gewichtung von konstruktivem Aufwand, gestalterischem Ausdruck und Nutzwert.

Prof. Axel Müller-Schöll Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle

Einen Schrank für E-Gitarre und Verstärker? Ich habe so etwas noch nicht gesehen und nehme an, wenn es überhaupt Vorbilder dafür gibt, haben sie zumindest Seltenheitswert. Daher muss wieder einmal jenes Kriterium herhalten, das ich für die Bewertung der Qualität eines Entwurfes für am wichtigsten halte: die Angemessenheit. Sie ist die Bilanz des Abwägens von konstruktivem Aufwand, gestalterischem Ausdruck und tatsächlicher Nützlichkeit. Johannes Kreileder ist, wie ich finde, in dieser Hinsicht eine inte-ressante Lösung gelungen. Man sieht dem Schrank an, dass sich darin nur etwas nicht alltägliches befinden kann. Trotzdem ist er formal zurückhaltend und bedrängt seine Umgebung nicht mit aufdringlichen Attitüden. Das ist durchaus meisterlich! Tief überlegt ist auch der Einsatz des verwendeten Materials: Desktop-Linoleum, Eiche, teilweise mit dekorativen Einfräsungen auf der Front und eingearbeitete LED-Lichtstreifen, die nichtbeleuchtet perlmuttähnlich wirken. Ob Linoleum für die Gehrungsfügung von Korpus und Türen lange den Anforderungen des Alltags standhält, da habe ich Zweifel – aber jede andere Lösung hätte vermutlich der gewünschten Blockwirkung im geschlossenen Zustand entgegengewirkt.
Ein wenig ernüchternd ist der Blick nach dem öffnen der Türen. Irgendwie hat man das Gefühl, man schaut in einen leeren Schrank, in dem eine Gitarre aufgehängt ist. Der Kontrast zur Kolossalität des Äußeren ist für mein Gefühl zu heftig, zumal der Verstärker sich auch sehr in das Unterteil zwängen muss. Offensichtlich hat er das Maß für Breite und Tiefe vorgegeben. Vielleicht hätte die Gitarre hier noch ein wenig mehr Theaterdonner als zwei LED-Spots vertragen – aber das ist möglicherweise auch einfach Geschmacksache!
»Vielleicht hätte die Gitarre im Schrank noch ein wenig mehr Theaterdonner vertragen .«
Prof. Axel Müller-Schöll

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »