Startseite » Ausbildung » Meisterstücke »

Stimmig komponiert - dds – Das Magazin für Möbel und Ausbau

Meisterstücke
Stimmig komponiert

Massive, teilweise sägeraue Eiche und rostiger Stahl gehen beim Truhenmöbel von Tobias Schnell, Meisterschule München, eine stimmige Verbindung ein. Die Feuerstelle passt in den archaischen Duktus des Möbels.

Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle

Mit Augenzwinkern könnte man sagen: Hier wird am Nerv des Zeitgeistes operiert, der sich anschickt, sich wieder an der Ästhetik der 1968er zu ergötzen! Denn eine der ältesten Vorgehensweisen, um die Form für ein Möbel zu generieren, ist die Bezugnahme zur Architektur. Man denke an die Fassadenschränke aus der Renaissance, die die klassischen Gliederungen von Sockel, Fenstermotiven und Gesims zitieren oder auch aus deren epochaler Wiederaufnahme im Empire oder in der Postmoderne, etwa mit dem berühmten »Frankfurter Schrank« von Berghof, Landes und Rang. Beim ersten Blick auf das Möbel von Tobias Schnell fiel mir das buchstäblich ins Auge – hätte man keinen Maßstabsbezug und sähe nur das Bild davon, man könnte es für das Modell eines Verwaltungsbaues aus den 1970er-Jahren halten: Ladengeschoss, darauf aufbauend die Bürogeschosse, in der Mitte der Treppenblock, der sich kompositorisch (nicht ganz mittig) stimmig in die Baumasse eingliedert. Gelungen! Auch die Durcharbeitung im Detail, die Klarheit der Werkpläne, das raffinierte Geheimfach – alles das ehrt den Kandidaten, der hier die »Große Form« mit der Originalität des Möbeltypus (Kommode mit Feuerstelle) unter einen Hut zu bringen vermag.
Die Materialduplizität von rostigem Stahl und sägerauer Eiche ist charmant. In noch mutigerer Konsequenz hätten die großen vertikalen Flächen ebenfalls in dieser Anmutung gestaltet und nur die horizontalen Flächen geschliffen werden können. Dies aber ist möglicherweise einfach Geschmacksache und darf getrost dem Interpreten überlassen bleiben – hier einem jungen Meister, der mit diesem Möbelstück seinem Titel alle Ehre macht.
Prof. Axel Müller-Schöll
»Im kleinen Maßstab könnte man an einen Verwaltungsbau aus den 1970er- Jahren denken!«
Axel Müller-Schöll
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »