Startseite » Ausbildung » Meisterstücke »

Konkav und konvex - dds – Das Magazin für Möbel und Ausbau

Meisterstücke
Konkav und konvex

Zwei Meisterstücke eines Jahrgangs aus der Meisterschule München geben ein interessantes Doppel: »Onda di Vino« von Michael Böhm und die »Genussraupe« von Johannes Hörer. Inhaltlich geht es mal wieder um Tabak und Alkohol …

Onda di Vino von Michael Böhm ist ein Hängesideboard zur Aufbewahrung von Weinflaschen, Gläsern und Zubehör. Die doppelt konkaven Seitenteile sind aus HPL-Kompaktplatten gefertigt und mit Desktop-Linoleum belegt. Zusammen mit zwei Rolladen-Elementen entsteht ein sinnlicher Möbelkörper. Im Inneren dienen zwei auf Holzvollauszügen geführte Schubkästen der Aufbewahrung von Kleinutensilien zur Weinverkostung. Halter aus Edelstahl erlauben die waagrechte Lagerung von Weinflaschen. Aus HPL gefräste, zum Block verleimte und mit Wenge furnierte Lamellen bilden eine Ablage für Weingläser, die man zur besseren Innenreinigung des Möbels herausnehmen kann.

Der Korpusboden ist in voller Dicke in die Korpusseiten eingenutet, an den Enden abgesetzt und geht durch einen Gehrungsschnitt auf der linken Seite in den Schubladenkorpus über. Decklagen aus 3 mm MDF wurden vorab in Wenge furniert, auf 2,5 mm kalibriert und mit der Mittellage formverleimt.
In der äußeren Form ein Gegenstück, im inneren Aufbau jedoch verwandt ist die Genussraupe von Johannes Hörer. Während Böhms konkaves Möbel ausschließlich Alkohol beherbergt, findet sich im konvexen Korpus von Hörer ein Humidor mit sechs Schubläden, der in zwei Hälften mit zwei unterschiedlichen Luftfeuchten aufgeteilt ist. Die Schubläden sind aus Zedernholz gefertigt, die Auflagen für Zigarren und Zigarillos aus Sapeli. Je drei Schubläden werden durch ein eigenes Hygrometer überwacht. Ein weiterer Korpus mit sechs Schubläden entspricht im Aufbau dem Humidor, wird aber für Kleinteile wie Flaschenöffner, Zigarrenabschneider und Schnupftabak verwendet. Daneben befinden sich Flaschenauflagen.
Eine in beiden Fällen gut geglückte inhaltliche und formale Metamorphose des vollflächigen Möbelrolladens beim traditionellen Amtsstubenschrank, der wohl zuweilen ebenso Rauchwaren und Spirituosen zu verbergen hatte … JN
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »