Startseite » Ausbildung » Meisterstücke »

Meisterstück von Hannah Rotthaus: Konsolentsich

Konsolentisch: Meisterstück von Hannah Rotthaus, Meisterschule Berlin
Frei nach Vorbild

Das Meisterstück von Hannah Rotthaus kann frei im Raum stehen. Für ihren Konsolentisch ließ sie sich von Möbeln der französischen Designerin Janette Laverièrre inspirieren.

Zwei Halbovale bilden die Schreibfläche sowie die Rückwand des Schreibtisches aus und erinnern dabei an eine geöffnete Muschel. Ein schönes Motiv für Kreative – könnten die Werke, die hier entstehen, gleichsam die Perlen sein? Die Rückwand aus Kork ist mit grauem Stoff bespannt und korrespondiert mit der Schreibfläche in grauem Linoleum. Eingerahmt durch einen Anleimer aus Rüster erhalten diese Flächen beim Meisterstück von Hannah Rotthaus ihre Zugehörigkeit zum Gestell.

Der mittlere Schubkasten ist seitlich auf Kulissen geführt, Doppel und Vorderstück sind aus Starkfurnier formverleimt. Das Doppel verdeckt den Unterboden des Schubkastengehäuses. Zu beiden Seiten schließen sich eine Drehlade und eine Blende an, die bündig zwischen Ober- und Unterboden mit Schattenfugen einschlagen. Die Drehladen sind mit Zapfenbändern gelagert und laufen zusätzlich auf Kugelführungen.

Ich frage mich, ob der Unterboden der Konstruktion beim Meisterstück von Hannah Rotthaus womöglich auch verzichtbar wäre – die Drehladen wären dann nicht zwischen Ober- und Unterboden eingespannt, man hätte sie allein über ein Lager im Oberboden führen müssen. Sicher eine spannende Herausforderung! Gewonnen wären mehr Höhe und eine noch schlichtere Ansicht der Frontabwicklung ohne die breiten Schattenfugen. Der Horizontalschnitt wirft auch die Frage auf, warum die Drehladen nicht größer dimensioniert wurden, der Drehpunkt hätte durchaus noch weiter nach hinten verlegt werden können, wie der Ausschnitt auf Seite 99 zeigt.

Das mit Schlitz und Zapfen ausgeführte Gestell aus Stollen und Zargen nimmt die Form des Halbovals auf. Die obere hintere Zarge läuft durch, die geschweiften sind mit Dampf gebogen. Die Verbindungen sind mit Messingdübeln zusätzlich fixiert, ein dezentes Detail! So entsteht ein solides Gerüst trotz geringer Tiefe.

Das Meisterstück von Hannah Rotthaus kann durch seine Ausführung und Formensprache an der Wand oder auch frei im Raum aufgestellt werden. Durch die feine Abstimmung der Grautöne von Stoff und Linoleum scheint der Schreibtisch aus nur zwei Materialien zu bestehen! Das Massivholz in Rüster wurde geölt. Kleine Akzente und Details, wie zum Beispiel die Messingdübel im Gestell, laden zum genaueren Hinsehen ein und dieser »zweite Blick« wird an keiner Stelle enttäuscht. Ein sehr gelungenes Meisterstück von Hannah Rotthaus, das durch Funktionalität und betont schlichte Erscheinung überzeugt.


Kevin Weiß ist Tischlermeister und Raum- und Objektdesigner. Er arbeitet sowohl selbstständig als auch als Head of Design in der Schreinerei Baur sowie als Gastdozent an verschiedenen Berufsschulen.


Weitere Meisterstücke

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]