Startseite » Ausbildung » Meisterstücke »

Der Esstisch - ein Meisterstück von Tobias Ohrmann

Meisterstück Ausziehtisch von Tobias Ohrmann
Hält, was er verspricht

Der Esstisch war lange Zeit ein Möbel für die Tischgemeinschaft. Er wurde handwerklich robust und zeitlos ästhetisch ausgeführt, um über Generationen hinweg zu bestehen.

Massives Rüster betont in ihrer markanten Maserung die Länge des gediegenen, funktionalen Esstisches. Der durch die geölte Oberfläche verstärkte ausdrucksvolle Farbunterschied zwischen Kern- und Splintholz überlagert die schlichte Formensprache des Möbels stark. Und an einigen Stellen wirkt die Zarge wie aus zwei Teilen gefertigt! Die Beine sind in zwei Richtungen ausgestellt und nach unten verjüngt. Der im formalen Ausdruck schlichte Tisch hält für den Betrachter raffinierte Details bereit. Beispielsweise entpuppt sich eine der Stirnzargen als Schubkastendoppel, hinter dem die eigentliche Zarge verläuft.

An der gegenüberliegenden Stirnseite lässt sich der Tisch verlängern. Diese Funktionsweise vermeidet die sonst oft übliche dauerhafte Fuge in der Mitte der Tischplatte. Erst wenn man die ganze Platte in Richtung Schubkasten bewegt, wird die darunterliegende, zusammengeklappte Erweiterung sichtbar. Sie ist auf einer Führungsschiene aus Ahorn gelagert. Für den Gebrauch lässt sie sich mit einer spiegelverkehrten Schweizer Kante wie mit einem Konterprofil anschließen. Beide Profile greifen dann an der Verbindungsstelle perfekt ineinander. Die umlaufende Schweizer Kante verleiht dem Tisch Eleganz. Zusätzliche Spannung erzeugen die kleinen Radien an den Tischplatten und deren Übergänge in die Profilierung. Im ausgezogenen Zustand erscheint das Meisterstück harmonischer, was der Proportion der Zargen zur Tischplatte geschuldet ist.

Tobias Ohrmann arbeitete mit hoher Präzision und Liebe zum Detail. Die durchdachte Konstruktion in fachgerechter handwerklicher Umsetzung ist eine gelungene Einladung an die Tischgemeinschaft. So hat der Esstisch von Tobias Ohrmann das Potenzial, Generationen zu überdauern.


Kevin Weiß ist Tischlermeister und Raum- und Objektdesigner. Er arbeitet sowohl selbstständig als auch als Head of Design in der Schreinerei Baur. Außerdem ist er Gastdozent an verschiedenen Berufsschulen.

Mehr zum Thema Esstisch

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]